Schüttelschlauch: Flüssigkeiten umfüllen ohne Ansaugen mit dem Mund oder Kanister stemmen

Mit einem Flüssigkeits-Entnahmeschlauch, auch Schüttelschlauch genannt, ist das Entleeren von Kanistern oder Flüssigkeitsbehältern ein Kinderspiel… und sauber dazu.

Pumpschlauch zum Umfüllen von FlüssigkeitenEinfach und höchst effektiv: Der Entnahmeschlauch wird dabei wie eine Pumpe eingesetzt, um Flüssigkeiten ohne den Einsatz von Energie und Leckage schnell und sicher umzufüllen.

Dies geschieht nach dem hydrodynamischen Prinzip. Hierzu wird das Schlauchende mit dem im Schlauch integrierten Ventil in die etwas höher stehende umzufüllende Flüssigkeit getaucht, kurz in Längsrichtung geschüttelt und schon läuft der Umfüllvorgang. Beinahe jede Flüssigkeit kann mit dem Schüttelschlauch leicht angesaugt und umgefüllt werden. Das lästige „Kanister stemmen“ wie beim Einfüllen über einen Trichter entfällt. Und wer schon einmal das nicht gerade appetitlich schmeckende Aquarienwasser beim Wasser erneuern im Mund hatte, wird diesen praktischen und einfachen Haushaltshelfer zu schätzen wissen.

Egal, ob auf einer Wüstentour Benzin vom Kanister nachgetankt werden soll, der Benzintank entleert werden muss, AdBlue nachgefüllt, ob ein Ultraleichtflugzeug betankt werden muss oder das Wasser im Aquarium ausgetaucht wird, der Schüttelschlauch ist ein äußerst nützliches Utensil und erspart das eklige Ansaugen mit dem Mund. Mit dem großen Schlauchquerschnitt wird ein schnelles Umfüllen erreicht. Das Verspritzen von Flüssigkeit wird vermieden, was je nach umzufüllender Flüssigkeit Geldbeutel und Umwelt schont – Benzin z.B. sollte nicht ins Erdreich gelangen.

Die Durchflussmenge ist von der Viskosität der geförderten Flüssigkeit und dem Höhenunterschied zwischen den beiden Behältern als auch vom Schlauchdurchmesser abhängig. Zudem sinkt der Durchfluss dramatisch, wenn der Schlauch geknickt oder oval wird.
Der Schüttelschlauch ist leicht, er ist problemlos zu verstauen, er braucht keinen Stromanschluss und ist betriebssicher. Zudem ist er auch deutlich preisgünstiger als Elektropumpen, Fuß oder Handpumpen.

Einzelheiten zum Pumpschlauch:

Der Ventilkörper ist ein Ein-Weg-Ventil, hergestellt aus Kupfer, dadurch im Vergleich zu anderen Materialien wie Kunststoff und Aluminium nahezu unverwüstlich und haltbar!
Da der Ventilkörper komplett im Schlauch integriert ist, bleibt das Ventil nicht beim Entnehmen von Benzin aus einem Kfz-Tank an der Rückschlagklappe des Fahrzeug-Tankeinfüllstutzen hängen, kann nicht vom Pumpschlauch abgezogen werden und in den Tank fallen.
Die Rückschlagkugel ist aus Glas und somit korrosionsbeständig.
Der Schlauch besteht aus transparentem PVC in verschiedene Längen. Während des Schüttelvorgangs kann der Anstieg der Flüssigkeit im Schlauch beobachtet werden. Der Schlauch hat einen Innendurchmesser von 14 mm und eine 2 mm dicke Wandstärke. Falls erforderlich kann der Schlauch leicht auswechselt werden. Der Schlauch hat im Bereich des Ventils einen Durchmesser von < 20mm und passt in jeden handelsüblichen Kraftstoffkanister. Er kann überall und zu jeder Zeit in fast allen Flüssigkeiten eingesetzt werden.
Aufgrund der robusten Konstruktion und der korrosionsfesten Materialien ist keine Wartung notwendig. Es müssen keine Teile ersetzt werden, da kein Verschleiß entsteht und es zu keinem Rosten und keiner Oxidation kommt.
Die Schüttelpumpe kann überall eingesetzt werden, egal ob zuhause, bei der Arbeit, in der Freizeit, in der Agrarwirtschaft oder der Industrie.

So arbeitet man mit dem Schüttelschlauch:

  • Schritt 1: Halten Sie den Schlauch am Ventilende in die umzufüllende Flüssigkeit. Schütteln Sie dann schnell den Schlauch hoch und runter, ohne das Ventil aus der Flüssigkeit zu ziehen, bis die Flüssigkeit im Schlauch ansteigt. Bei flachen Behältnissen schütteln Sie den Schlauch horizontal.
  • Schritt 2: Schütteln Sie so lange weiter, bis die Flüssigkeit im Schlauch den Scheitelpunkt überschreitet und auf der Gegenseite weiter läuft.
  • Schritt 3: Stoppen Sie das Schütteln erst, wenn die Flüssigkeit durch den Unterdruck von allein weiter fließt.
  • Verwendbar ist der Pumpschlauch beim Umfüllen von Flüssigkeiten wie Diesel, Benzin, AdBlue, Heizöl, Kerosin, Verdünner, Lösungsmittel, Alkohol, Reinigungsmittel, Wasser, Düngemittel, Pflanzenschutzmittelbrühe usw.

Den Schüttelschlauch bekommt man in verschiedenen Längen z.B. bei circino.com

Stilvoll Fahrrad fahren mit einer Fahrradtasche von Zimmer

Bald ist es wieder so weit und tausende Deutsche holen ihre Fahrräder aus den Kellern und Garagen, putzen den Staub des Winters von ihnen ab, ölen die Kette und schwingen sich auf den Sattel.

80% der deutschen Haushalte besitzen ein Fahrrad. Der Anteil der mit dem Fahrrad zurückgelegten Wege lag im Jahr 2013 bei knapp 13 Prozent, in einigen Städten wie München oder Dresden ist dieser Wert sogar noch höher (17%) – Tendenz steigend.

Fahrradtasche Toronto von ZimmerWer mit dem Fahrrad ins Büro fährt, sieht sich allerdings schnell mit einer Frage konfrontiert: Wie verhindere ich, geschwitzt am Ziel anzukommen? Denn wer Fahrrad fährt, der bewegt sich. Mit einem Rucksack auf dem Rücken oder einer Umhängetasche um die Schulter wird das schnell zum Problem. Sie verhindern eine ausreichende Luftzufuhr, sind noch dazu schwer und häufig unbequem.

Eine Fahrradtasche soll nicht nur funktional sein, sondern darf auch gut aussehen

Fahrradtaschen, die man am Gepäckträger befestigen kann, versuchen dieses Problem zu lösen. Doch die meisten handelsüblichen Fahrradtaschen sind zwar praktisch, aber derart unästhetisch, dass sie vor Ort schnell versteckt werden müssen, bevor der Chef oder Kunde einen damit sieht. Quietschrot und reflektorbesetzt sind sie zwar auffällig, aber nicht besonders elegant.

Nicht so die Fahrradtaschen TORONTO (für Herren) und MONTREAL (für Damen) der Marke Zimmer. Sie sind für Menschen gemacht, die die Vorteile des Radfahrens nutzen, ohne dabei an Stil einbüßen zu wollen. Sie sind aus einem wasserabweisenden Segeltuch hergestellt, das einen Regenschauer übersteht, aber nicht aussieht wie eine LKW-Plane.
Fahrrad-Gepäckträgertasche
Sie sind robust und langlebig. Sie beweisen: Fahrradfahren kann stilvoll sein.

Zimmer Taschen – Fahrradtaschen und Portemonnaies
Kevin Schön
Sonnenallee 18
12047 Berlin
Tel.: 030 552 806 36
Email: mail@zimmer-­taschen.de
www.zimmer­-taschen.de

Werbung – für den Inhalt dieser Seite ist der Anbieter verantwortlich

Gegen Ausrutschen bei Schnee und Eis – ohne Salz

Der nächste Winter kommt bestimmt – und damit wieder das lästige Schneeschippen und Eisfrei-machen der Wege.
Zumindest für den privaten Bereich und in den Zugangswegen von Gebäuden haben wir eine gute Alternative gefunden. Leider kann man sie nicht auf dem Bürgersteig verlegen, da haben die Kommunen vermutlich etwas dagegen.
Antirutschmatten im TestDie Antirutschmatten mit PVC Granulat sind eine gute Alternative zu selber Granulat streuen – und vor allem sehr viel länger haltbar als die lose Granulatschicht.

Die Matte hatten wir letzten Winter getestet – und der war ja nicht von schlechten Eltern. Sie wurde ohne Verkleben bei bereits kalten Temperaturen ausgelegt und legte sich sehr gut und sicher flach auf den Boden – ein Verrutschen der Matte kam nicht vor. Bei Gefälle oder bei Treppen sollte man sie trotzdem verkleben, es gibt ein Spezialklebeband, das witterungsbeständig ist und auch wieder abgezogen werden kann.

Natürlich blieb der Schnee auch auf der Sicherheitsmatte liegen, beim Betreten der Schneedecke hatte man aber ein sicheres Gefühl der Standfestigkeit (hängt aber ab von der Schneehöhe auf der Matte). Mit dem Schneeschieber wurde dann der gröbste Schnee von der Matte gezogen – hier sollte man nicht zu stark drücken, um die Granulatkörner nicht von der Unterschicht abzureissen.

Beim Betreten der grob gereinigten Sicherheitsmatte passierte genau das, was passieren sollte: Der Schnee bzw. das Eis drückte sich in die Poren und Spalten, das PVC-Granulat bildete eine sichere Lauffläche, weil die Körnchen wie bei Split aus dem Eis herausragten. Der Vorteil gegenüber normalem Split: Die PVC-Körner bleiben an Ort und Stelle und drücken sich nicht weg – es wird also dauerhaft eine sichere Fläche erzeugt.
Diese Antirutschmatte macht genau das, was sie soll: Das Ausrutschen verhindern – auch bei Schnee und Eis. Das bestätigen übrigens auch Tests verschiedener Schweizer Prüfinstitute – und die sollten es wissen mit ihren Schneemengen…

Wer es farbig mag oder z.B. seinen Gästen einen roten (oder andersfarbigen) Teppich ausrollen möchte: es gibt diese Antirutsch Matten auch in intensiven bunten Farben

Wie funktionieren Online-Blumen-Abonnements?

Blumen im Abo?

Online-Abonnements für sämtliche Gegenstände des Alltags sind eindeutig in Mode gekommen. So verhält es sich auch mit dem Blumenstrauß, der nunmehr bequem regelmäßig im Abo den Weg in die Privathaushalte findet. Der Versand von Blumen über das Internet ist dabei nichts Neues, da zahlreiche Personen und auch Firmen dieses Verfahren in den vergangenen Jahren bereits zu nutzen wussten.

Was ist der Vorteil eines Blumen-Abonnements?

TulpenWer ohnehin die Nelke, Rose oder Tulpe zu seiner absoluten Lieblingsblume gekürt hat, der wird sich im Blumenladen tendenziell ebenfalls zu einem seiner Lieblinge hingezogen fühlen. Warum also noch mühsam jedes Mal die Bestellung neu aufgeben anstatt im Abo festzulegen, welche Blumen man gerne erhalten möchte? Wie auch auf www.blumenversand24.com beschrieben wird, gibt es sowohl `Überraschungs-Abos´, bei denen jede Bestellung eine neue sowie einzigartige Zusammenstellung enthält als auch die klassische Variante, bei der jede Woche der identische Strauß vor der Haustür wartet.
Des Weiteren erspart die Bestellung von Blumen über das Internet den zeitaufwändigen Gang zum Floristen.

Was sind mögliche Nachteile eines Blumen-Abonnements?

Was zum einen Flexibilität und Zeitersparnis bedeutet, kann sich auch als kleiner Nachteil herausstellen: Da die bestellten Blumen bis zur Haustür überbracht werden müssen, muss Verlass auf die Zusteller sein. Je nach floristischem Unternehmen kann dies sowohl der firmeneigene Zusteller sein als auch die Post, die zu Zeiten eines möglichen Streiks (sowas soll ja vorkommen) Sendungen verspätet austrägt.

Für wen lohnt sich ein Blumen-Abonnement?

Insgesamt lohnt sich ein Blumen-Abo für jedermann, der Blumen liebt und diese gern und regelmäßig kauft. Dabei gibt es eine große Bandbreite verschiedenster Abo-Möglichkeiten, welche für jeden Geschmack etwas anbieten.

Werbung – für den Inhalt dieser Seite ist der Anbieter verantwortlich

Frische Kräuter – auch ohne Garten

Wenn ich heute ein neues Kochbuch aufschlage oder in den unzähligen Zeitschriften blättere, die sich mit dem Thema Kochen und Backen beschäftigen, fällt mir auf, dass die Verwendung von frischen Kräutern zur Geschmacksgebung genauso häufig in den Rezepten enthalten ist wie die von Salz und Pfeffer. Dabei geht es nicht nur um die schon unseren Müttern bekannten und viel verwendeten sogenannten Küchenkräutern Petersilie, Schnittlauch, Bohnenkraut und Dill.

Kräuter im Topf selbst ziehenDie Bandbreite der aktuell angesagten Kräuter scheint immer größer zu werden und somit auch der Aufwand, sich mit diesen Kräutern für das Nachkochen der ausgewählten Gerichte zu versorgen. Die besten Chancen, auch die noch so `extravagantesten´ Kräuter zu finden, sind meiner Erfahrung nach auf einem Wochenmarkt mit einer größeren Anzahl an Obst und Gemüseständen und Ständen, die Produkte aus ökologischem Landbau bieten. In Supermärkten findet man häufig nur die gängigen Sorten wie Petersilie, Schnittlauch, Dill und Basilikum.

Wenn ich die Kräuter nicht sofort komplett verbrauchen möchte, empfiehlt es sich, sie als Topfpflanze zu kaufen, so kann ich sie lange verwenden und sie sind immer frisch.
Wer sich entschieden hat, täglich die unterschiedlichsten Kräuter in seinen Speiseplan zu integrieren, für den lohnt es sich auf jeden Fall, sich einen eigenen Kräutergarten anzulegen. Dafür brauchen Sie nicht einmal einen Garten. So gut wie alle Küchenkräuter lassen sich ebensogut in Schalen, Kübeln oder Balkonkästen kultivieren.

Sie sollten nur die folgenden Tips beachten und dann Ihrer Fantasie freien Lauf lassen:

  • Bei der Wahl der Pflanzgefäße kein Terracotta verwenden, diese Töpfe verdunsten zu viel Wasser über die offenporigen Wände und können im Winter bei Frost zerspringen durch das Wasser das sie aufnehmen und das dann gefriert.
  • Bei der Verwendung von Balkonkästen ist wichtig, nicht zu schmale Kästen zu nehmen, damit das Wurzelwerk ausreichend Platz hat. Auch sollten maximal 2 bis 3 verschiedene Kräuter in einem Kasten zusammen sein (60cm – 2 Pflanzen / 80cm – 3 Pflanzen)
  • Die Pflanzen sollten in jedem Fall gleiche Ansprüche an Wasser Sonne und Dünger haben und die Wuchshöhe darf auch nicht mehr als 10-15cm differieren
  • Im Herbst bevor der Frost kommt, werden alle Pflanzgefäße mit Luftfolie eingepackt und die Erde mit Tannenreisig abgedeckt, um zu verhindern, dass die Erde bei Minusgraden durchgefriert
  • Im Frühling (März) sollten dann alle Kräuter beschnitten werden und wenn sie jetzt noch etwas organischen Dünger bekommen, kann bei der Anlage Ihres Balkongartens gar nichts schief gehen.
  • Hier noch eine kleine Aufstellung der Kräuter, die sich bestens für die Kultur in Schalen, Kübeln und Balkonkästen eignen: Rosmarin, Zitronenmelisse, Salbei, Majoran, Thymian, Bohnenkraut, Estragon, Oregano, Schnittlauch, Dill, Pfefferminze, Liebstöckel, Basilikum und Kerbel (die letzten 2 sind nur einjährig).

    Hilfe, der Kopf ist ab.
    Oder: Wie rette ich den Osterhasen?

    Wie rette ich den Osterhasen? („Reparatur“ eines Rührteig-Backwerks)

    Osterhasen-RettungIm nächsten Jahr wird es anders, genau das hatte ich mir in der Adventszeit vorgenommen als ich in der Küche stand und die Schokoladenosterhasen zerkleinerte, um sie im Weihnachtsgebäck zu verwerten (wie jedes Jahr).
    Ich kaufe keine Schokoosterhasen mehr, die doch niemand ißt. Für jedes Familienmitglied wollte ich einen Hasen selber backen. Das hatte meine Mutter auch schon gemacht und sogleich kamen mir schöne Gedanken an meine Kindheit, welchen Spaß wir Geschwister beim Zerteilen des Osterhasen hatten (damals gab es für die Eltern einen und für die 3 Kinder einen Hasen), denn jeder wollte den Kopf und die Ohren essen, weil da die meiste Glasur dran war.

    Eine Hasenbackform hatte ich noch im Keller liegen, es war sogar die gleiche wie früher. Also suchte ich mir passende Rezepte raus, schließlich sollte jeder seinen Osterhasen in der Lieblings-Schokosorte bekommen. 8 Hasen wollte ich produzieren in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen, und das mit nur einer Backform. Das bedeutete 8 mal die Form sorgfältig einzufetten und mit Semmelbröseln auszustreuen und genauso oft die Form wieder gründlich zu reinigen. Beim ersten Hasen lief alles wunderbar, nach Ende der Backzeit holte ich ihn aus dem Ofen, legte ihn auf das Kuchengitter und kühlte ihn mit einem feuchten kalten Spültuch ab. Nach dem Wenden und der gleichen Prozedur auf der anderen Seite löste sich der Hase tadellos aus der Form. Also auf ein neues. Aber schon beim 2. Hasen wollte es nicht mehr planmäßig verlaufen, die rechte Seite blieb in der Form kleben, genauer gesagt nur der Kopf mit den Ohren. Es gelang mir noch, mit einer Kuchengabel nachzuhelfen um die endgültige Katastrophe zu vermeiden. Doch beim 3. Hasen half auch keine Kuchengabel mehr, Kopf und Ohren blieben in der Form und ich konnte sie nur getrennt herausnehmen. So `geköpft´ konnte ich den Hasen natürlich nicht verschenken, also half nur eine gut gemachte Reparatur, die nach Möglichkeit nicht zu sehen ist.

    Kopf wieder dran, Osterhasen-Figur gerettet

    Auch hier kam mir die Erinnerung an meine Kindheit zu Hilfe, meine Mutter war eine wahre Expertin im Retten von Backwerken.
    Die Hasen sollten mit unterschiedlichen Glasuren überzogen werden, also konnte ich diese sozusagen als Kleber verwenden und 2 Zahnstocher, die zuerst in Glasur getaucht wurden und dann je zur Hälfte in den Kopf und den Körper gesteckt wurden, dienten als Stützen. Nach dem Trocknen wurde der ganze Hase glasiert, der Hals natürlich besonders dick, dann war auch kein Riss mehr zu sehen.
    Zum Verschenken habe ich jede dieser kleinen Köstlichkeiten aus Rührteig und Schokoglasur noch mit einer Schleife aufgehübscht und in einer Cellophantüte verpackt.

    Zeitersparnis in der Weihnachtsbäckerei

    Alle Jahre wieder…

    Jetzt ist es wieder so weit, die Aventszeit ist da und diese mit scheinbar unendlich vielen Traditionen besetzte Zeit treibt jedes Jahr, auch im Zeitalter von Hochtechnisierung, in allen Lebensbereichen Frauen dazu, ihre Familie mit selbstgebackenen Plätzchen zu verwöhnen. Ungeachtet der totalen Überforderung – und jedes Jahr erneut beschworener Vorsätze, im nächsten Jahr alles anders zu machen.
    Zeiterspanis beim Backen von WeihnachtsgebäckBeim Durchlesen diverser Backrezepte ist mir aufgefallen, wie wenig sich Fortschritt und Technik in diesem Bereich durchgesetzt haben. Wie bei unserer Urgroßmutter wird z.B. das Spritzgebäck durch einen mit Handkurbel betriebenen Fleischwolf mit Muskelkraft und „sehr“ langsam gedreht, als gäbe es heute nicht wesentlich effektivere Möglichkeiten.
    In vielen Rezepten wird immer noch angeraten, den Teig mit Hilfe von 2 Teelöffeln zu portionieren oder von Hand mit einem Messer auf Oblaten zu streichen. Außer einem elektrischen Handrührer scheint an den Autoren von Backbüchern jeder technische Fortschritt vorbeigegangen zu sein und der Zeitbedarf zum Herstellen von weihnachtlichen Köstlichkeiten ist noch der Gleiche wie bei unseren Großmüttern.

    Weil ich leider weniger Zeit für diese Aufgabe zur Verfügung habe, werden bei mir alle Rezepte so überarbeitet, dass sie so schnell und praktisch wie möglich zu bewerkstelligen sind – und die Möglichkeit sind schier grenzenlos.

    Fast alle Teige lassen sich statt mit 2 Teelöffeln ebensogut mit einem Spritzbeutel portionieren, das geht sehr schnell und hat den Vorteil, dass die Plätzchen eine einheitliche Größe haben und somit auch die gleiche Backzeit. Der Spritzbeutel sollte aber nicht zu klein und die Aufsätze aus Metall sein, selbst das Portionieren des Zimtwaffelteiges erledige ich mit Spritzbeutel. Ich spritze 2 Teigschlangen auf das Waffeleisen, kann sofort herunterdrücken und alle Waffeln werden gleichmäßig groß.

    Weitere Möglichkeiten für Zeitersparnis in der Weihnachtsbäckerei:

    Spritzgebäck wandert generell in den elektrischen Fleischwolf. Und statt für Buttergebäck einzelne Ausstecher zu verwenden, gibt es diese in Rollenform (wie eine Teigrolle), die haben neben der schnellen Handhabung den Vorteil, dass keine Reste übrig bleiben, die immer und immer wieder ausgerollt werden wollen.
    Plätzchenroller Weihnachtsbäckerei
    Teig zwischen 2 Folien auszurollen, hat gleich eine Vielzahl von Vorteilen: er klebt weder an der Teigrolle noch auf der Arbeitsfläche fest, es müssen nicht noch Unmengen von Mehl zugefügt werden und die Küche bleibt sauber, womit ja auch die Zeit für Putzen eingespart ist.
    So läßt sich bestimmt noch viel Zeitsparpotential entdecken, für neue gute Anregungen bin ich immer offen.

    Spülmaschinenfest oder Spülmaschinen-geeignet ?

    Beim Kauf von Küchengeschirr, insbesondere bei der Suche nach einem universell einsetzbaren Essbesteck, das allen Anforderungen Tag für Tag gerecht wird, begegnen uns immer wieder 2 Begriffe, die auf den ersten Blick das Gleiche auszusagen scheinen. Jedoch spätestens im täglichen Gebrauch wird ihr Unterschied sehr schnell deutlich. Es handelt sich um die Produktbeschreibung Spülmaschinenfest oder Spülmaschinen-geeignet.

    Für diese Begriffe gibt es jedoch genaue Richtlinien, die aber nur den wenigsten Verbrauchern bekannt sind. Deren Bedeutung und das damit verwendete Material des Bestecks ist größtenteils für den Preisunterschied bei fast identischem Aussehen verantwortlich.

    Bei ` Spülmaschinen-geeignet´ handelt es sich um ein Besteck, das ca. 300 Spülmaschinengänge überstehen sollte, was sich erstmal viel anhört, jedoch bei täglichen Laufen der Spülmaschine nur etwa 1 Jahr bedeutet.
    Spülmaschinenfest aber garantiert, das mindestens 1.000 Spülmaschinengänge keine Schäden auf den Besteckteilen hinterlassen.

    Warum ist das so und womit erklärt sich der manchmal große Preisunterschied der Bestecke beider Kategorien ?

    messer-spuelmaschinenfest-spuelmaschinen-geeignetAuf den ersten Blick werden beide Bestecke aus Edelstahl hergestellt, was jedoch nur teilweise richtig ist. Normaler Edelstahl, das zur Produktion von Besteck verwendet wird, enthält unter anderem neben Stahl 15-18% Chrom, 0,5-0,8% Molybdän und ca. 0,2% Vanadium. Daraus lassen sich bestens Löffel, Gabeln und auch Messergriffe fertigen. Das Material ist hart, absolut formbeständig, läßt sich dauerhaft poliert (glänzend) als auch mattiert verarbeiten. Aber, und genau hier beginnt der Unterschied, aus diesem Material lassen sich keine Messerklingen fertigen, es ist nicht schleifbar und zu hart und spröde.

    An dieser Stelle gibt es jetzt 3 Möglichkeiten, um ein gut schneidendes Messer zu bekommen und damit verbunden auch 3 Preissegmente, in denen wir uns dadurch bewegen.
    Für die günstigen Bestecke (bis max.100€ für 24tlg.) wird für die Produktion der Messer ein Edelstahl in einer anderen Zusammensetzung verwendet, der ausgestanzt und anschließend geschliffen wird. Dieser andere Edelstahl ist weniger hart, damit wir eine leicht flexible Klinge erhalten. Gleichzeitig geht aber mit dieser Materialveränderung die Spülmaschinenfestigkeit verloren. Das Messer wird sehr anfällig für Flugrost und schneidet nach kurzer Zeit auch nicht mehr so gut, Nachschleifen hält nur ganz kurz. (Bild in der Mitte auf rot)
    Für Bestecke im mittleren Preissegment (ca.150-250€) die natürlich die Bezeichnung `Spülmaschinenfest´ führen, wird für das ganze Messer ein Spezialklingenstahl verwendet, der Klingenteil wird geschmiedet, also mehrmals erhitzt und wieder abgekühlt. Dadurch wird eine langanhaltende und jederzeit nachschleifbare Schärfe und eine gute Flexibilität der Klinge erzielt. Bei diesen Messern sind Griff (Heft) und Klinge in einem Stück und so erklärt sich das hohe Gewicht des Messers.
    Die 3. Möglichkeit ist die Variante mit der die größte Zahl an Formen und Dekoren möglich ist, aber somit auch die Preisspanne sehr weit angelegt ist (ab 250€), je nachdem wie aufwendig die Produktion ist und natürlich ist auch hier die absolute Spülmaschinenfestigkeit gegeben. Das Messer besteht hier aus 2 Komponenten, die getrennt hergestellt und anschließend zusammengefügt werden. Die Klinge ist aus geschmiedetem Spezialklingenstahl und das Heft ist aus hochwertigem Edelstahl, der hohl ist, damit zum einen der Stiel der Klinge einzementiert werden kann und das dünnere Material die variantenreichere Formgebung zuläßt.
    (Bild unten auf blau)

    Kräuter haltbar machen – Kräuterernte vom Balkon

    Nachdem uns das Kräuterparadies auf unserem Balkon täglich mit den unterschiedlichsten Köstlichkeiten verwöhnt hat, kommt bald auch die Frage nach dem Winter. Was machen wir mit unseren Pflanzen, um sie auch im nächsten Jahr wieder zu genießen und woher diese liebgewonnenen Essensverfeinerer im Winter hernehmen?

    Kurz: Wie kann man die Kräuter haltbar machen und so die Genußzeit verlängern?

    Kräuter haltbar machen durch KonservierungZunächst eine Lösung für die Kräuterpflanzen. Sie werden zuerst auf 1/3 zurückgeschnitten. Vor dem Frost werden die Pflanzgefäße in Luftfolie und für die Optik in Jutetuch eingepackt (nur die Seiten und der Boden), das soll verhindern, dass die Erde mit den Wurzeln durchgefriert. Oben werden die Pflanzen mit Tannenreisig abgedeckt. Auch im Winter, wenn kein Frost herrscht, sollten die Kräuter 1mal pro Woche gegossen werden.

    Um die abgeschnittenen Kräuterzweige für den Winter nutzen zu können und sie so haltbar machen, dafür gibt es je nach Geschmack und Vorlieben eine große Anzahl von Möglichkeiten.

    Die einfachste Variante, die sich für fast alle Kräuter eignet, ist das Eingefrieren. Hier stellt sich nur die Frage, ob und wie ich die Zweige zerkleinere, denn dafür ausschlaggebend ist der Verwendungszweck. Sollen sie mitgegessen werden oder nur zum Aromatisieren (Kräuterbündel) dienen und vor dem Verzehr entfernt werden? Wichtig für den Erhalt der Aromen ist es, sie sofort nach dem Hacken in eine flache Dose zu geben und in den Tiefkühler zu geben, sie sollten so schnell wie möglich durchgefrieren.

    Eine weitere Möglichkeit des Konservierens von Kräutern ist das Einlegen in Essig oder Öl. Hierbei geht der Geschmack der Kräuter in die Flüssigkeit über, sodass ich bei der Verwendung dieser Essige oder Öle gleichzeitig ein wunderbares Kräuteraroma bekomme. Ich kann mich dabei für ein Kraut entscheiden (z.B.Estragonessig) oder auch mehrere gleichzeitig verwenden (Kräuter der Provence), da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Wahl des Öls und des Essigs richtet sich auch hier nach den eigenen Vorlieben, am besten eignen sich solche ohne starken Eigengeschmack, da so die Kräuternote nicht verfälscht wird.

    Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die Kräuter sofort verzehrfähig haltbar zu machen, indem man sie zu Pesto verarbeitet. Hierbei werden die Kräuterblättchen zusammen mit anderen Zutaten wie z. B. Parmesan, Pinienkerne, und in jedem Fall Salz und Öl verarbeitet. Die meisten von uns kennen Pesto vom `Italiener´, grünes Basilikumpesto, das zu Spaghetti gegeben wird. Aber auch hier gibt es viele andere Möglichkeiten und mit etwas Fantasie entdecken Sie Ihr ganz persönliches Familienpesto, nicht nur zu Spaghetti, sondern auch zu Saucen, Gemüse und auf Fladenbrot super lecker.

    Hier mein Pestofavorit ganz speziell für Petersiliefans:

    Petersilienpesto mit Mandeln
    50g glatte Petersilie
    150g Bergkäse
    150g Mandelstifte
    20g getrocknete Apfelringe
    etwas Salz und Pfeffer
    200ml Rapsöl

    Den Käse grob raspeln, Apfelringe grob zerschneiden ebenso die Petersilie, alle Zutaten in ein hohes Gefäß (Mixbecher) geben und mit dem Pürrierstab zerkleinern. In Gläser füllen und zum Bedecken etwas Öl obendrauf gießen.
    Weitere Rezepte für hausgemachte Köstlichkeiten bei „Natürlich alles hausgemacht“ im ReadersDigest Shop
    Bei Amazon gibts das Buch auch als Kindle Version zum Downloaden:

    Als letzte Möglichkeit möchte ich noch kurz auf das Trocknen eingehen. Sie legen die Kräuterzweige (evtl. vorher waschen) auf Küchenkrepp aus an einen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung mit geringer Luftfeuchtigkeit, so dauert das Trocknen ca. 3-4 Tage. Sie können aber auch im Backofen trocknen (keine Zweige übereinander legen) bei 50° etwa 2,5 – 3 Stunden. Ebenso eignen sich spezielle Dörrautomaten, die für das Dörren von Früchten geeignet sind.

    Mehr als Hugo… Holunder kann viel mehr

    Holunder Rohstoff bis ErgebnisSeitdem der Sommercocktail Hugo vor einigen Jahren zum Must-Have jedes Events und jeder Party gehört, erlebt der Holunderblütensirup sein großes Comeback. Doch die Blüten können mehr als nur Sirup.
    Als begeisterter Wanderer in unseren heimischen Weinbergen begegnen mir die Holundersträucher in großer Anzahl. Während ich früher eher achtlos an ihnen vorbei ging, schaue ich jetzt, seitden ich weiß wozu die Blüten zu verwenden sind, ob ein Strauch als Ernteobjekt geeignet ist und in welchem Reifestadium sich die Blüten befinden.

    Schon im Mittelalter galt der Holunder als Heilpflanze und somit als Heiliger Baum. Er war praktisch die einzige Apotheke, die jeder zur Verfügung hatte und gehörte in jeden Hausgarten. Das Umhacken eines Holunderbaumes bedeutete den sicheren Tod. Als Heilmittel wurden die Blüten, die Beeren und die Rinde verwendet.
    Mai bis Juli ist die Blütezeit des Holunders. Aus den Blüten wurde größtenteils Tee hergestellt, das heißt, sie wurden erst einmal getrocknet und somit auch haltbar gemacht. Sein Einsatzgebiet waren alle Infektionen wegen seiner fiebersenkenden und schweißtreibenden Wirkung. Holunderblütenessig wurde als blutstillende Wundauflage genutzt und zum Einreiben bei rheumatischen Beschwerden.
    Aus den Holunderbeeren wurde ein Saft hergestellt, der auf Grund seines hohen Vitamingehalts die Imunabwehr steigerte und heiß getrunken gegen Halsschmerzen und Erkältungskrankheiten half.

    Ich möchte mein Augenmerk heute jedoch nicht auf den medizinischen Nutzen, sondern auf die vielfältigen kulinarischen Möglichkeiten richten, die uns die Holunderblüten bieten. Jetzt, wo die herrlich duftenden Blüten in großen Mengen in der Natur zu finden sind, ist der richtige Zeitpunkt, um einige besonders raffinierte Rezepte auszuprobieren. Denn außer dem bekannten Sirup gibt es noch vielfältige andere Leckereien aus Holunderblüten.

    Zunächst war mir erst einmal der pure Blütengeschmack wichtig und als erstes habe ich ein Holunderblütengelee gekocht, bei dem als Geschmacksverstärker nur Zitronensäure und einige Zitronenscheiben zugesetzt wurden. Das Ergebnis war ein extrem fruchtiges und intensives Gelee, das allen Fans von süßen Brotaufstrichen super geschmeckt hat.

    Zur gleichen Zeit der Holunderblüte reifen häufig auch schon die ersten Erdbeeren und der Rhabarber ist ebenfalls zur Ernte bereit, somit habe ich mich entschlossen, sie mit den Blüten zu kombinieren. So entstand eine Rhabarber-Erdber-Holunderblütenmarmelade, für die die Blüten mit einer Schere von den Stielen abgeschnitten wurden, um sie in der Marmelade zu belassen. Als zweites habe ich nur Erdbeeren verwendet. Hierfür wurden die Holunderblüten mit Rosewein übergossen, über Nacht ziehen gelassen und durch ein Tuch oder ein feines Sieb abgegossen. Anschließend wurde der Wein mit Zitronensäure und Gelierzucker zum Kochen gebracht, die Erdbeeren zugefügt und 4 min. sprudelnd gekocht.

    Aber außer Marmeladen lassen sich noch andere Verzehrmöglichkeiten entdecken. Die Blüten lassen sich auch in einen Teig tauchen, in Fett (z.B.Friteuse) rausbacken und mit Zimt oder Puderzucker bestreut, genießen. Es eignet sich ganz normaler Pfannkuchenteig und wer es etwas aufwendiger mag, nimmt Bierteig oder Proseccoteig.

    Wenn es mir gelungen ist, etwas Lust zu machen auf die vielfältigen kulinarischen Möglichkeiten mit den tollen Blüten unseren heimischen Baumes, freue ich mich. Eine Anmerkung noch zum Schluß, egal was sie jetzt zaubern aus diesem Multitalent Holunderblüte, es ist in jedem Fall einzigartig und in keinem Geschäft zu kaufen und die Holunderblütezeit ist auch nur einmal im Jahr.